Dienstag, 2. September 2014

Mitten im Hochsommer

Hallo allerseits!
Na genießt ihr auch gerade das wunderschöne sommerliche Wetter am Kamin mit Glühwein und Lebkuchen oder erfreut ihr auch an der Natur in Gummistiefeln und Regenmantel? Ich bin ja kein Wetterraunzer im Normalfall, weils was ist, was ich eh nicht ändern kann, und jedes Wetter auch seine guten Seiten hat. Zum Beispiel muss ich die Luftmatratze nicht mehr bis zum Teich schleppen, sondern könnte sie gleich am Feld nebenan fallen lassen, denn da schwimmen inzwischen  die Zwieberl davon, die der Bauer nicht mehr rechtzeitig unter Dach gebracht hat ;-)
Aber der Wetterumschwung macht mir halt auch die Flucht vor meinem Chaos im Haus ein bissal schwer und so stelle ich mich nach wie vor tapfer den Herausforderungen des Einsortierens und Organisierens. Ausmisten und Weggeben/Wegschmeißen gehört da mit dazu und das ist für mich das schlimmste an der ganzen Sache. Immerhin überlegen wir gerade anstatt des geplanten "Lagerraums" aka Scrap-Außenstelle gleich das gesamte Obergeschoß auszubauen chchchchchch :-)

Was ich die ganze Zeit gemacht habe? Wer meinem Instagram Feed folgt, weiß eh bestens Bescheid. :-) Nun ich habe semi-erfolgreich meine Gärtner-Karriere vorangetrieben, ich fühl mich zwischendurch schon ein bissl wie Kim Wilde, nur dass ich nicht so gut singen kann (sagen die anderen). Die Zuchini und Kürbisse habe ich dieses Jahr in Töpfen vorgezogen, mit dem Ergebnis, dass die Schnecken ordentlich satt geworden sind. Kaufe also meine Kürbisse wieder beim Bauern im Nachbarort.
Die Radieschen haben auch total fesch ausgeschaut und ich hab mich gefreut weil sie so toll gewachsen sind. Als ich dann endlich mal dran gedacht habe, Brot und Butter herzurichten, waren die Radieschen schon gut einen Meter hoch. Hier sehe ich noch Verbesserungspotential beim Timing.
 
 
Mein selbst gebautes Paletten-Hochbeet beim Bau im Frühjahr....

Und dicht bewachsen isses im Moment.... 
wer hätte das gedacht, dass es mal so gut ausschauen wird. :-)

Relativ erfolgreich bin ich wieder mit meiner Tomatenernte, nur dass ich die ja gar nicht esse *lol* Wenn ich Glück habe und nicht vorher der Schnee fällt, kann ich auch noch einen Kohlrabi ernten. Der ist den Schnecken inzwischen zu hart. Bohnen werde ich auch noch ernten, ich weiß bloß noch nicht, was ich damit anfangen soll *kopfkratz* Die bislang getesteten Gerichte beschränken sich auf Baked Beans on toast und Bohnensalat. Muss also wohl weiterhin Nigella, Jamie und Martha auf RTL Living schauen.


Ziemlich Martha Stewart mäßig bin ich aber schon beim Marmelade einkochen. Bislang hab ich vier Sorten gemacht, die Apfelernte kommt gerade in Gang und aus meinen 5 Zwetschken wird sich wohl keine Marmelade ausgehen. Der einzige Nachteil an der Marmelade-Gschichte ist, dass ich nun die Küche neu ausmalen muss :-/

Tja und dann hab ich auch noch dafür gesorgt, dass der Berg an Scrapmaterial sicherlich nicht kleiner wird und unter Garantie nicht in das dafür vorgesehene Zimmer passen wird.



Weiß der Himmel warum ich an Smash Books nicht vorbei gehen kann. Bisher ist auch noch keines der Nachahmer Produkte (die ich natürlich auch testen muss) an das Original heran gekommen. Smash books sind auch ohne Inhalt einfach total klasse zum Anschauen. Ich hatte für diesen Sommer ganz neue tolle Kurse an der VHS geplant gehabt, unter anderem auch einen Smash/Project Life Kurs, allerdings wollten die Leute lieber baden gehen, anstatt mit mir zu scrappen.
Vom Scrapbooking Hype ist ja nicht mehr viel übrig, nun ist wieder ein Magazine eingestampft worden, bald weiß ich echt nicht mehr, was ich am Klo lesen soll.
Ich wäre ja auch beinahe auf die Nähseite mit über geschwappt, hab letzten Oktober einen Nähkurs besucht, ordentlich Material eingekauft und nie mehr was genäht *lol*
Man muss halt akzeptieren, dass es für Viele nur ein Trendhobby war wie Seidenmalen, Styroporformen mit Stecknadeln bestecken oder Kratzeschals filzen. Mir fehlt es richtig. Ich kompensiere mangelnde Scrapzeit mit Vorbereitung:


Also ich wär gerüstet :-)

Bei uns steht auch ein Büroumzug an, im Zuge dessen wird (leider) ein Haufen Zeug weggeschmissen. Irgendjemand war aber so nett und hat hier die Buchblöcke rausgeschnitten und die Cover nicht gleich in die Tonne geklopft.


Diese Buchcover sind für mich wahre Schätze und sie inspirieren mich total. So kam mir wieder mal eine Idee für einen Kurs, mal sehen, ob künftig wieder jemand Lust hat sich dem Scrappen und Buchbinden zu widmen. Vielleicht wärs auch Zeit für eine Online Reunion :-)

Gestern beim Einkaufen bin ich doch tatsächlich vor so einem Regal gestanden.




Ich war vollkommen fassungslos - am 1. September stellen die Weihnachtskram in die Läden? Gleich neben der Oktoberfest- und Halloweendeko. Andererseits hat es mich dran erinnert, dass ich nicht vergessen darf euch etwas zu sagen: Ich möche euch heuer wieder aufrufen Kreatives für den Sterntalerhof zu spenden. Crafting for a Cause geht in die 3. Runde! Und ob ihrs glaubt oder nicht, die ersten Werke habe ich schon erhalten. Ich werde sie euch demnächst zeigen.
 Wie es geht ist schnell erklärt: Ihr scrappt, stempelt, malt, strickt, häkelt, bastelt, seidenmalt, filzt, näht, klöppelt, kocht etwas, das sich auf einem Weihnachtsmarkt gut verkaufen lässt (essbares muss haltbar sein!) und übergebt/übersendet es mir sobald wie möglich, spätestens zum 15. November. Ich bringe die gesammelten Werke und Leckereien zum Sterntalerhof, die es dann beim Weihnachtsbazar am 8. Dezember verkaufen. Die Einnahmen kommen der wertvollen Arbeit für/mit unheilbar/schwer kranken Kindern zu gute. Die Posts zu der Aktion in den vergangenen 2 Jahren, könnt ihr hier auf meinem Blog nachlesen. Ich freue mich wieder auf eure zahlreiche Beteiligung.

Wer mitmachen möchte, schreibt mir bitte eine Mail an tante_sandy[at]gmx.at mit der Angabe, was und wie viel ihr ungefähr beisteuern wollt.

Nun verabschiede ich mich wieder in den Regen und wünsche euch eine schöne kreative Zeit!
xxx sandy

Kommentare:

  1. Also für eine Online-Reunion wär ich auf jeden Fall. Ein paar Fotostapel warten derzeit auf ihre zugehörigen Minibooks (oder magst ein paar Smash-Books abgeben *g*).
    Beim Sterntalerhof bin ich auf jeden Fall wieder dabei. Melde mich mit Details noch per Mail.

    lg, Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Für Real-Life-Kurse bin ich ja mittlerweile zu weit weg :( Aber bei der Aktion für den Sterntalerhof beteilige ich mich auch gern wieder - melde mich noch per Email, sobald ich mich mal sortiert hab :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mich an der VHS brav angemeldet - leider ohne Erfolg.
    Aber für einen Online Kurs wäre ich auch immer zu haben.

    LG

    Marion

    AntwortenLöschen
  4. Sternthalerhof ist auch heuer natürlich wieder ein Thema für mich! Ich freue mich sehr, wieder einmal von dir zu lesen, du schreibst ja so herrlich! Scrappen würde ich auch gerne in der VHS, vielleicht klappts ja diesmal und es kommen genug!!!!!!!LG Gerlinde

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sandy,
    durch Zufall habe ich deinen Blog bei Gerlinde (wieder) entdeckt und mich an die Zeit meiner Scrapbooking-Anfänge erinnert, wo ich auch im Forum ein bisschen aktiv war und immer deine Arbeiten bewundert habe. Scrappen tue ich nicht mehr so viel, obwohl es mir immer noch so viel Spaß macht. Inzwischen sind sooo viele andere Dinge dazu gekommen! gibt es das Forum noch oder ist es auch eingeschlafen?
    LG Astrid

    AntwortenLöschen