Montag, 21. September 2015

FMWL Hochzeitsalbum für Madlen und Matthäus


Hallo allerseits!

Long time no see - der Sommer war heiß, viel zu heiß. Und nun da der Herbst eingezogen ist, bin ich aus meiner Erdhöhle wieder aufgetaucht ;-) Ich hatte den Sommer über viel zu tun und war glücklicherweise auch endlich wider mal ordentlich auf Urlaub. Natürlich war ich auch ein bisschen kreativ, die Fotos reiche ich nun nach. Den Anfang mache ich mit einem FMWL (fill me with life) Album zur Hochzeit von Madlen und Matthäus.

Die beiden verbindet eine sehr schöne Geschichte und ein Heißluftballon spielt dabei eine wichtige Rolle, daher wurde ich gefragt, ob ich denn das Thema ein wenig integrieren könnte.


 Da meine Alben sich ja immer vom Mainstream abheben und keins wie das andere ist, hab ich mich entschlossen, Verpackungskarton als Grundlage dieses Covers zu nehmen. Das ist sicherlich nicht alltäglich, hat meiner Meinung nach aber einen besonderen Charme. Aufgepimpt mit ein bisschen Gold und Blingbling macht das ordentlich was her.




Die Innenseiten bestehen wie bei allen meinen FMWL Alben aus einem bunten Mix von Scrapbooking Papier und vintage Papier. Die verschiedenen Größen und die integrierten Kuverts und Schnipsel machen das Ganze zusätzlich interessant.


Diese beiden Herrschaften hier stammen aus einer alten Modezeitschrift, ich fand es lustig sie in ein Hochzeitsalbum zu integrieren.




Die verschiedenen Kuverts im Album bieten Platz für kleine Andenken von der Hochzeit wie zb die Anstecker oder Tischkarten.



Diese Seite ist mir zufällig in die Hände gefallen, ein Bild aus einem Heimatbuch, aufgepimpt mit dem Stempel ergibt sich eine interessante Seite, die zb Platz für die Geschichte der Liebe der beiden bietet.


Oh wie ich vintage Papier liebe, ganz besonders solche Seiten aus alten Kassenbüchern. Die sehen einfach toll aus und bieten eine nette Leinwand für Geschichten und Fotos.




Hier auch noch eine meiner Lieblingsseiten - aus einem Kalender aus den Sechzigern. Was es damals für praktische Versicherungen gab!




Hier habe ich eine praktische Tasche eingearbeitet, die zusätzlich auch dazu dient, das eher dünne Notenpapier zu verstärken.






Dieses Notenpapier habe ich seitlich mit einem Papierstreifen verstärkt, damit es nicht ausreißt.







Und zu guterletzt noch die Rückansicht des Albums.
Die Hochzeit ist ja schon ne Weile her, ich hoffe die beiden hatten inzwischen Gelegenheit das Album mit Leben zu füllen.
Ich zeige euch demnächst noch ein Babyalbum und ein kleines Tutorial für eine Upcycling Geschenkverpackung.

xxx sandy

1 Kommentar:

  1. Ein wunderbares Album ist dir da gelungen liebe Sandy...LG Gerlinde

    AntwortenLöschen