Donnerstag, 15. Dezember 2011

Ein toller Auftrag: Stitched Art Journal

Heya!
Da bin ich wieder - und heute mit gaaaaanz vielen Bildern meines jüngsten Werks, einem Stitched Art Journal. Es war ein Auftragswerk und es hat mir so einen riesigen Spaß gemacht es zu nähen.
So siehts von außen aus:
Das Cover ist von einem Buch, das innen den Vermerk trug Dez 1964 Schilling 4,50.-
Das bekamen wohl nur sehr tugendhafte Mädchen geschenkt - umso besser, dass es nun wieder ein sehr tugendhaftes Mädchen besitzt *kicher*

Neu bei diesem Art Journal ist der Tüll und die Spitze, die an der Seite heraussteht. Das Cover ist ansonsten nicht gestaltet, so bleibt der alte Charakter des Buchs erhalten und nicht jeder erahnt gleich, dass wesentlich mehr dahinter steckt als Mädchengeschichten.

Die erste Seite im Journal stammt original aus dem Buch. Ein schöner Weg um das originale Innenleben wieder mit einziehen zu lassen.

Wie immer habe ich viele Taschen und Geheimverstecke mit eingebaut, damit man noch mehr im Journal unterbringen kann.

Auch hier eine seitliche durchsichtige Tasche - so wird der Hintergrund nicht verborgen.

Hier hab ich einen Swatch Katalog mit alten Noten und einem Übungsbuch fürs Klavier für Kinder kombiniert. Es muss also nicht immer altes Vintage Papier sein, auch neue Kataloge, Zeitschriften und Werbeflyer kann man zu einem Art Journal upcyclen.

Banner sind ja immer ein Hit, die hier lagen in der "Kramkiste" also hab ich sie gleich angenäht :-)

Auch ein Kinderbuch hab ich verwurschtelt. Ein super Kontrast zum weißen Fensterkuvert.

Taschen aus Patterned Paper mit viel Platz...

Taschen aus dickem Karton...
Und zwischendrin Blumen und Tags von Sassafras (Paper Whimsies)

Ein buntes Kuvert zum Verstecken von Geheimsachen.


Solche Verpackungen von Brads hab ich zu Hauf aufgehoben - ich finde die haben was. Da die Besitzerin des Art Journals "Kioshi" liebt, hab ich das mit eingebaut.

Eine durchsichtige Seite finde ich besonders spannend.

Ein großes Kuvert bietet sehr viel Platz für Fotos und Zetteln - das Buch wird richtig dick werden, wenns gefüllt ist.

Ein fescher Mann muss natürlich auch rein :-)



Eine halbe Postkarte als Tasche...




Und das ist die schicke Rückenansicht. Schade dass die Bücher von heute einfach nicht mehr so liebevoll gestaltet sind wie die von früher *seufz*

XOXO Sandy

Kommentare:

  1. Liebe Sandy eine Frage-hast du die Originalseiten herausgenommen und die Coverseiten neu gebunden und breiter gemacht, damit du so ne Menge hineinstecken kannst?Es gefällt mir guut. LG Gerli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandy,

    Deine Alben sind einfach wunderschön!!! Das Album ist auch wieder toll. Mir gefällt der Retro-Look auch sehr gut!!!

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön ihr Lieben!
    Gerlinde ich hab die Buchseiten komplett rausgenommen, es ist nur mehr das Cover übrig. Breiter gemacht habe ich aber nichts.
    Ich habe im Übrigen einen Workshop dazu vorbereitet, den es Anfang nächstes Jahr online geben wird, falls du auch eins machen magst ;-)
    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  4. Hi Sandy! Das ist ja toll geworden!
    Als ich das Cover gesehen habe, sind gleich Kindheitserinnerungen hoch gekommen. Ich habe die gesamte Pucki-Reihe von meiner Mam vererbt bekommen, eine tolle Reihe und von dir jetzt toll weiterverarbeitet!!
    lg Olivia

    AntwortenLöschen
  5. Das finde ich ja toll Olivia! Ich hab die Bücher ehrlich gesagt noch nie vorher gesehen, ich habs nur wegen der hübschen Umschlaggestaltung gekauft eben um es umzuwandeln. Die Bücher die es heutzutage gibt finde ich ja nicht mehr so ansprechend wie die alten, die noch mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurden.
    LG Sandy

    AntwortenLöschen