Donnerstag, 11. April 2013

Wenn Weihnachten auf Ostern fällt

 

Long time no see! Ich bin total mit Haus und Zeug eingespannt, hänge beinahe jeden Tag im Baumarkt rum oder versuche seit Tagen/Wochen meinen Kasten auszuräumen und Klamotten auszumustern. Himmel, ich könnte schreien. Umziehen ist wirklich die größte Strafe des zivilisierten Lebens. Manchmal wünsche ich mir in einer Hängematte im Dschungel zu wohnen...... aber dann die Viecher dort..... naaaaaaa!

Da ich so gut wie nichts Scraptechnisches mache im Moment, nur noch ein paar Geschenke und Aufträge, habe ich leider auch nicht viel zu zeigen hier. Das letzte was ich gemacht habe, waren Oster-Mitbringsel.


Ich bin ja immer auf der Suche nach alternativen Verpackungsmethoden aber nicht die begnadetste Schachtelfalterin. Und diese Take-Away Boxen hatten es mir immer schon angetan. Also hab ich mich mal dran versucht. Es ging erstaunlich schnell die weißen Boxen hübsch einzukleiden.



Das Papier ist von GCD Studios und war in einem Überraschungspaket mit drinnen. Als ich das damals bekommen hab, dachte ich mir, dass ich das wohl in den Flohmarkt geben werde, aber kommt Zeit kommt Papier. Jetzt war ich froh, dass ichs hatte. Es schimmert auch noch so schön ;-)


Diese Ostern wollte ich endlich mal gerüstet sein, denn außer dem einen Stempel den ihr hier auf den Bildern seht, besitze ich keinen Oster-Gruß-Stempel. Und so habe ich mir extra bei SU einen Stempel bestellt. Mhm.... und als es dann so weit war hab ich ihn nicht mehr gefunden. Schlummert schon in irgendeiner Umzugskiste. Nächstes Jahr dann.


Dafür konnte ich endlich mal 4 der 1000 Tags verwenden, die ich mal in einem Anflug von "Was ist wenn ich die nie wieder bekomme" gekauft habe.


Oh und viele denken nun sicher, dass ich mich in der Jahreszeit geirrt habe oder meine irren Anfälle sich nun noch deutlicher zeigen als sonst. Der Schneemann und das Schokoschirmchen haben schon einen Grund. Und es war nicht der Schnee den wir zu Ostern hatten.
In meiner Familie gibt es eine Tradition, dass wir zu Ostern die Weihnachtsservietten hervorkramen und umgekehrt. Ich kann eigentlich nicht so genau sagen wann das angefangen hat. Fakt ist, dass mein Vater einen erheblichen Anteil an dieser Tradition hatte, denn er ist immer sehr sparsam mit den handgemachten Weihnachtskeksen umgegangen, die wir von allen Seiten geschenkt bekommen haben (und auch mit den nicht handgemachten, die er von seinem Tankwart bekommen hat). Er hatte hier ein Sackerl im Auto und dort eine Dose in der Werkstatt stehen und es kam oft vor, dass er im Liegestuhl in der Frühlingssonne lag und Weihnachtskekse gegessen hat. Manchmal waren auch steinharte Kokosbusserl dabei - das hat ihn nicht gestört. Ganz im Gegenteil. Er war auch immer der, der das Brot aufgegessen hat, wenn man es quasi nur noch mit der Axt teilen konnte. :-/
Tja und meine Mama hatte zu Ostern mal keine anderen Servietten zur Hand als weihnachtliche, weil sie die Osterservietten zwar gekauft, aber nicht mehr gefunden hatte. Früher nahm sie das "Motto" noch sehr genau, da lag auch immer die passende Tischdecke parat, die wir ohnehin gleich eingesaut hatten. Tischdecken sind sowas von unnötig.
Und so habe ich dann zu Weihnachten die Osterservietten verlangt, denn die waren ja schließlich übrig geblieben. Das setzt sich seitdem jedes Jahr so fort.


Ich habe die Schneemänner und Schokoschirmchen nicht seit Weihnachten aufgehoben sondern sogar kurz vor Ostern frisch gekauft *freu* Die Boxen sind aber mit traditionellem Osterkram gefüllt, alles was dick macht und schlechte Zähne. Man kann sichs ja bis Weihnachten einteilen.

So und nun schulde ich euch nur noch das December Daily, das immer noch unvollendet ist *schäm*
Einstweilen tauche ich wieder in meine Schachtelwelt ab, morgen streich ich meine giftgrüne Badezimmerwand nochmal und baue ein kleines Regal für mein Scrapzimmer, das auch langsam Formen annimmt. Wenn ihr mir auf Instagram folgt, könnt ihr meine Fortschritte begutachten. Mein Instagram Name ist tantesandydesign

Bis in ein paar Wochen
xxx sandy

Kommentare:

  1. wahnsinnig coole idee!
    und schöne geschichte!!!

    AntwortenLöschen
  2. Deine Geschichte hat mich jetzt zum Schmunzeln gebracht liebe Sandy, ich muss schon zugeben, dass mir deine regelmässigen Scrap-Arbeiten fehlen, aber du hast wirklich guten Grund dafür- ich schicke dir sonnige Grüße und viel Spass beim Färbeln. LG Gerlinde

    AntwortenLöschen
  3. Ach Gerlinde, du hast ja keine Ahnung wie gerne ich mich lieber unter meinen Papierbergen eingraben würde anstatt sie hin und her zu schleppen und zu überlegen wo ich sie unterbringe *seufz* Außerdem will ich ganz dringend wieder mal auf einen Crop - ich brauche dringend Inspiration. Habe Tonnen an Zeitschriften um mich herum, aber das ist einfach nicht das selbe wie live Scrappen mit anderen. Muss einfach ganz schnell in mein Haus, ein paar Biertische kaufen und Mädels einladen *hüpf*
    xxx sandy

    AntwortenLöschen