Montag, 9. Januar 2012

Another handmade Smash Book ....

Hier habe ich euch mein erstes handgemachtes Smash Book gezeigt, das ich als Auftragsarbeit gestaltet habe. Die Auftraggeberin ist meine beste Freundin und weil sie so eine Freude mit dem Smash Book hatte, habe ich eines für sie zu Weihnachten gestaltet und zusammen mit Washi Tape und original Smash Stick verschenkt.

Als Cover habe ich auch schon beim letzten Mal Wellpappe verwendet, mir gefällt das momentan am besten, die Pappe ist sehr stabil und widerstandsfähig und sieht noch dazu schick aus.

Die Thickers Chipboard Buchstaben sind zusätzlich festgenäht - besonders I-Punkte hauen ja gerne mal ab mit der Zeit und damit das nicht passiert, gibts einfach ein paar Nähte. Sieht auch gut aus. Das wunderschöne geraffte Band ist von Maya Road und wurde bisher nur gestreichelt. Die fette Blume im Hintergrund stammt von Sassafras Lass (Paper Whimsies)

Die Blätter innen bestehen aus jeder Menge verschiedener Vintage Papiere und Scrapbooking-Papiere, auf die ich Taschen und Clear Pockets aufgenäht habe, um noch mehr Platz zu schaffen.

Die Seite stammt aus einem Märchenbuch mit wunderschönen alten Zeichnungen, die Sprache kann ich leider nicht verstehen - Polnisch, Tschechisch...?

Hier seht ihr etwas, das ich auch gerne integriere: Diese Gratis-Karten gibts im Kino oder in Lokalen, davon stecke ich immer ein paar ein, wenn mir das Design oder der Spruch gefällt. Im Smash Book dienen sie dann wiederum als Taschen.

Hier sind 3 clear Pockets festgenäht und auch dahinter kann man noch etwas reinstecken.


Auch hier ist wieder eine durchsichtige Tasche befestigt, man kann sowohl IN die Tasche als auch hinter die Tasche etwas reinstecken.


Zwischendrin finden sich auch ein paar bunte Papiersackerl zum Sammeln von Schnipseln und Fotos.


Hier eine weitere Gratis-Postkarte als Tasche verwendet.



Ich hab von Kerstin mal ein Packerl mit Stoff-Samples bekommen, die idealerweise genau die richtige Größe haben um quer auf eine dieser Seiten zu passen. Daher habe ich in diesem Buch ein paar der Stoffstücke als Taschen aufgenäht.


Kuverts sind auch ne praktische Sache, das hier gefällt mir besonders gut, da es transparent ist und man von außen schon etwas erahnen kann, allerdings dann doch nicht alles sieht.
Ich verwende für meine eigenen Journals gerne Kuverts die schon gebraucht sind, das hat für mich nochmal einen besonderen Charme.

In diesem Beispiel habe ich eine Gratis-Karte gefunden, die ich mit einer Seite aus einem Buch über Europa kombiniert habe - sie passen perfekt zusammen und idealerweise möchte Kerstin im Sommer in die Türkei reisen, da wird die Seite sicherlich gut gefüllt werden.




Oh was liebe ich Seiten aus Comic Büchern! Es lockert das Journal auf und sorgt für Abwechslung.


Noch ein Sackerl und eine Seite aus einem Physik-Buch....

Ich bin schon gespannt wie das Smash Book in einem Jahr aussehen wird, ich bin mir sicher, Kerstin wird es ordentlich füllen.

Die Seiten für mein eigenes Buch liegen auch schon parat, ich müsste nur mal die Zeit finden, Taschen aufzunähen und es zusammenzubauen.......

XOXO Sandy

Kommentare:

  1. *lovelovelove* Ist das Teil super! Da hat sich Kerstin sicher sehr gefreut.
    Ich glaub, sowas mach ich auch bald mal. Die Restekiste tät sich freuen.
    lg, Heidemarie

    AntwortenLöschen
  2. Du hast so viele unglaubliche Ideen,wie Blätter von Physikbüchern oder Komikheften, die Karten die überall herumliegen - alles in ein Buch hineinzuarbeiten ist doch sowas von klasse. Danke für so unglaubliche Tipps liebe Sandy!!Ich muß meine Bind it all einfach mehr einsetzen, komm ich grad wieder drauf.LG Gerlinde

    AntwortenLöschen
  3. Danke ihr beiden - ich würde mich freuen auch eure handgemachten Smash Books zu sehen!
    LG Sandy

    AntwortenLöschen