Donnerstag, 12. April 2012

Ich hab sie schon in der Schule gehasst...

Die Scrapbooking "Szene" ist wirklich ein sonderbarer Haufen. An der Oberfläche ist alles happy und wir haben uns ja sooooo lieb. Auch die Layouts sind immer sowas von voll mit guter Laune, dass man meinen möchte man lebt in Stepford und manchen scheint die Sonne so aus dem A****, dass man denkt, man ist nur mehr von Engerln umgeben.

Unter der Oberfläche brodelts aber. Von Intrigen und bösem Mobbing ist mancherorts die Rede... pfui... Naja es ist ein Haufen Weiber und man weiß ja wie Frauen sind oder? Im Übrigen weiß ich, dass Männer ganz genauso sein können - oder schlimmer.

Ich habe selber schon Bekanntschaft gemacht mit intriganten Menschen, die denken, wenn sie den einen abmontieren, dass ihre eigenen Sachen dann hübscher erscheinen oder sie irgendwie wichtiger in der Welt werden. Bis auf den Umstand, dass allen Beteiligten weh getan wurde und sich besagte Person durch ihre Defizite selbst ins Aus geschossen hat, hats nix gebracht.

Momentan fallen mir wieder zwei Gruppen von Menschen ins Auge, die ich schon in der Schule nicht ausgehalten habe. Da sind zum einen die, die selber eigentlich keine Ideen haben und nix auf die Reihe bringen - die hängen sich dann an andere - erfolgreiche - Menschen an oder kopieren deren Ideen eine nach der anderen und glauben dann selber Erfolg zu haben. In Ausnahmefällen gelingt ihnen das sogar. Das mit dem Erfolg. Weil sie halt viele kennen mit Sonne im A****, die entweder nicht sehen dass alles nur geklaut ist, oder denen das egal ist.

Oh und wenn wir grad beim Klauen von Ideen sind. Ich finde es ja auch spannend zu sehen wie nicht nur Einzelpersonen sondern auch ganze Unternehmen bei anderen abschauen - große Hersteller haben entweder Spione da draußen oder allen fällt zur gleichen Zeit das selbe Design ein. Auch ein spannendes Phänomen, das ich gar nicht allzu weit weg beobachtet habe: Da tümpelt etwas jahrelang dahin und ist halt einfach da. Nicht besonders aufregend, aber es ist da. Plötzlich kommt von anderer Seite frischer Wind - erst denken alle an ein schwaches Lüftchen, das gleich wieder verschwinden wird. Aber der Wind entwickelt sich zu einer Konstante und das Getümpel muss handeln. Aber was macht man? Nicht etwa sich etwas Neues einfallen lassen - nein das Getümpel schreibt beim Wind ganz ungeniert ab. Formal und inhaltlich, manchmal verstohlen und hinten rum und manchmal kopiert man beinahe 1 zu 1. Aber wie war das nochmal? Wir haben uns ja alle lieb und drum lächeln die, die es bemerken einfach.

Die zweite Gruppe sind die voller echter oder gespielter Unsicherheit, die ständig die Bestätigung der anderen suchen. In der Schule hasste ich das Geraunze vor und nach der Schularbeit: "Ich hab nix glernt." (wenn man weiß dass die Person seit Wochen nix anderes getan hat als zu lernen) oder "Das wird sicher ein Fleck" - hoffend dass man auf sie einredet wie auf einen kranken Hund, dass eh alles gut gehen wird. Am Ende habens eh einen Einser geschrieben. Jedes Mal.
Dann schreibt jemand, die seit Jahren wie eine Göttin stempelt unter ihre Werke: "Ich hoffe sie gefallen euch ein bisschen?" Wissend, dass die anderen vor dem Monitor knien und weiß ich was dafür geben würden so colorieren zu können.

Und so funktionierts im Scrapbooking wie in der Musikindustrie wenn ein neues Album rauskommt. Man macht ein bissl an Wind, droht das Scrappen an den Nagel zu hängen und nur mehr tibetische Bergziegen hüten zu wollen, schaut wie viel Zuspruch man bekommt und schon kann man wieder was verkaufen. Oder man weiß nicht was man verkaufen soll und fragt sicherheitshalber mal vorher was man denn verkaufen könnte.

Mich kotzt das ganze Getue, das Getuschel, die Lagerbildung und der Gruppenzwang schon so an. Ich wünsche mir das alte Scrapbooking zurück als wir - zumindest hier in Österreich - uns wirklich noch alle lieb gehabt haben. Wo es darum ging auch zu geben und nicht nur zu nehmen, wo man seine Sachen noch gerne hergezeigt hat und dafür auch einen lieben Kommentar bekommen hat, der ehrlich gemeint war. Wo nicht nur bei dem kommentiert wurde, der auch bei einem selbst kommentiert hat oder mit dem man befreundet ist. Wo man noch auf Workshops und Crops gegangen ist, weils ein Spaß war und weil man was lernen wollte - nicht weil man hingehen "muss", weil man zu einer Gruppe gehört und alle Fremden zumindest emotional ausgeschlossen werden. Wo man Tipps noch gerne weitergegeben hat und jeder etwas zur Gemeinschaft beigetragen hat.

Aber wie das halt so ist mit der guten alten Zeit, gell?

Das musste jetzt mal raus.
Morgen bin ich wieder lieb - versprochen.
XOXO Sandy

Kommentare:

  1. +thumbs up+ .. Ich weiss, was/wen usw du meinst ;)

    xx M.

    AntwortenLöschen
  2. Du hast ja wieder mal sooo recht.

    ...auch wenn ich niemanden von Euch persönlich kennenlernen durfte, trauere ich den 'alten Zeiten' nach, wo noch mehr Elan da war. Du kennst ja auch meine persönliche Einstellung zu einigen Punkten.

    lg,
    Eni

    AntwortenLöschen
  3. ich weiß zwar nicht um was/wen es genau geht ... ist mir auch egal ... aber ich kenn das und geb dir recht.
    Lg Belinda

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Zum Glück habe ich das noch nich so mitgekriegt aber was raus muss, muss mal raus!
    LG Susi

    AntwortenLöschen
  6. Zum Glück habe ich das noch nich so mitgekriegt aber was raus muss, muss mal raus!
    LG Susi

    AntwortenLöschen
  7. Ich weiß zwar um was es geht, bin aber irgendwie doch froh dass ich nicht weiß um wen es geht - und meine Meinung zu dem Chaos weißt du ja :)

    Und bei der momentanen Flaute im österreichischen Scrapbookingbereicht verliert ja selbst der Motivierteste den Antrieb etwas herzuzeigen :( und jetzt geh ich munter von ganzen Herzen aus kommentieren und freue mich auf den nächsten Crop bei dem ich inmitten fröhlichsten Gequassels sitzen darf :D

    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag,
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na bravo die Queen ist gefrustet. Kann ich verstehen. Mir geht´s genauso. Es ist wirklich nicht schön was sich momentan abspielt. Die redet nicht mit der, und die nicht mit jener. Kein Lachen mehr, keine schönen (oder nur manchmal) LO. Jeder gefrustet und nicht gewillt sich auch ein bisschen bei der Nase zu nehmen und jeden Andern auf seine Weise leben zu lassen.

      Sandy ICH weiß wovon du sprichst und du sprichst mir aus der Seele.

      LG
      Susanne

      Löschen
    2. Susanne, dein Wort in Gottes Ohr!!!! bzw. in dem der Scrap-Gemeinschaft ...

      so, und jetzt nur nicht weiter hinunterziehen lassen - ich bin ja gerade wieder am langsamen Weg nach oben :D

      Löschen
  8. hui, da hab ich ja einiges nicht mitbekommen in meiner "Pause", hab mich aber schon gewundert, warum es gar so ruhig ist ...

    ich weiß zwar nicht, um wen bzw was es geht, aber ist echt schade ...

    LG
    Caro

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Du Liebe,
    uiiih, hört sich aber gar nicht gut an. Vielleicht ist das einer der Gründe, warum ich mich aus deutschsprachigen Scrapforen, Scrapveranstaltungen etc. weitestgehend komplett heraushalte. Meine amerikanischen und australischen Scrapfreunde (leider meistens virtuell) tun sich da viel weniger schwer, schenken, zeigen, teilena lles her und sind superoffen für jedwede Frage und Inspiration. So macht das Ganze einfach unheimlich Spaß! Ich bin froh, daß ich keinen Schimmer hab wen Du meinst - dann muß ich mich auch nicht drüber ärgern. Und kommentieren tu ich da wo ich will und wo es mir Spaß macht ... egal ob mit oder ohne feedback. Und wenn ich deswegen 100 Leser und keine 1200 hab ist mir das ehrlich gesagt schnurzepiepe...Wie war das noch "Wenn man bei der Wahrheit bleibt, hat man zwar vielleicht nicht die meisten Bewunderer aber die ehrlichsten!" In diesem Sinne, laß dich nicht ärgern, sondern mach weiter so frisch und frank und frei wie bisher, deshalb macht es nämlich Spaß bei DIR vorbeizuschauen
    Keep scrappin
    Myriam

    AntwortenLöschen
  10. Hab damals nichts mitbekommen um was es geht..heut genausowenig, aber was ich für mich rauslese, ist genaudas, was ich auch fühle, manchmal. Ich lese gerne deine Kommentare, weil ich weiß, daß es von einer Person kommt, die einiges auf dem Kasten hat!"schleim".

    Wenn ich in deine "Published work" Liste schaue, da werd ich so wehmütig, wegen der Zeitschrift "der Scrapperin"
    Ja und was die Foren betrifft,ich kann auch nur dann einen Kommentar abgeben, wenn mir wirklich was gefällt, daß mein ich dann aber auch so.

    Irgendwie klingt das abgedroschen:
    Bleib so wie du bist!
    Ich schau gerne deinen Blog an und bin immer wieder erstaunt, wie du die Papier miteinander kombinierst.
    So abgefahren!
    lg Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Amen, meine Schwester. Ich versteh dich absolut und das war absolut fällig!

    AntwortenLöschen
  12. ich hab jetzt einige Zeit hin- und her überlegt ob ich dazu etwas sagen oder es besser lassen soll.
    Ich hab zwar mit LO nichts am Hut, bin seit Anfang des Jahres eher vom Stempeln und die Sachen dann eben verbasteln besessen aber auch mir ist schon aufgefallen das zum einen Neulinge nur irgendwo schwer angenommen werden, meist ausgeschlossen werden (weil ich kenn dich ja nicht und hab keine Ahnung ob das was du tust mir auch gefällt), das man vielleicht nicht in D wohnt und somit Porto höher ist beim Verschicken war für viele auch so ein Riesenproblem (für mich nicht weil was solls), es wird meist nur den DT in den Allerwertesten gekrochen, der Rest oft nicht mal ignoriert.
    3 Foren hab ich aus dem Grund auch recht schnell wieder verlassen und bei einem fühle ich mich auch endlich total angenommen - da gibts keine Neidgesellschaft, da kann man Fragen und kriegt hilfreiche Antworten etc.
    Ich kenne auch eher das Leute aus US oder AUS da viel entspannter sind und das finde ich total schade. Das macht es einem Anfänger nicht leichter geschweige denn Spaß.

    Ich hatte mir ein ähnliches Posting just an dem Tag überlegt an dem deines hier erschienen ist *schmunzel*
    Na vielleicht mach ich meinem Ärger auch mal Luft, schaden würd es sicher nicht ;)

    und nun Kopf hoch, ich mag deine Sachen und verfolge deinen Blog schon eine Weile. Ignorier die, die dir am A...vorbeigehen können und hab Spass mit jenen die es wert sind.
    Das verhindert sicher einigen Ärger und dein Hobby macht wieder mehr Spass.

    Alles Liebe
    Beate

    AntwortenLöschen
  13. Ich hab keine Ahnung worum es höriger geht!!! Kopf hoch Queen!!!! Nach jedem
    Tief kommt auch mal wieder ein Hoch!!!
    Ganz ganz bestimmt!!!!

    AntwortenLöschen
  14. was man alles findet, wenn einem langweilig in der Arbeit ist und man seine Zeit sinnvoll mit Blog lesen nutzt ;)

    Ich hab natürlich nicht mal ansatzweise eine Ahnung, wie das da war und ob es jetzt besser ist oder nicht, aber den Verweis auf die Schulzeit - ja, das check ich! Keine 10 Pferde bringen mich zurück... Cliquenbildung in egal welcher Form sind mir zuwider und ich hab eine RIESEN Hemmschwelle vor gesellschaftlichen Pflichtveranstaltungen...

    Ich glaube, so gehts jedem, der nicht aus der Sonnenseite des Cliquendaseins gestanden hat...

    AntwortenLöschen