Mittwoch, 20. Mai 2009

See the world outside your window

Erst mal muss ich zu meinem geistigen Erguss von gestern noch was sagen: Ich meinte natürlich nicht, dass Scrappen keinen Sinn hat - bitte wer stellt sich schon gern hin und sagt, dass er seinen Tag mit Nonsense verbringt? Selbst fernsehabhängige Teenies sehen einen Sinn in dem was sie tun.
Ich meinte damit, dass für Nicht-Scrapper und künstlerisch nicht bis wenig Interessierte der Sinn unseres Tuns nicht fassbar ist, weil es für sie ausreicht Fotos in Schachteln, Diakoffern oder gar nicht zu haben oder erst gar nicht zu machen. Für sie müssen die Dinge an sich einen Nutzen haben, das ist vielleicht das bessere Wort. Kunst ist ja nicht sinnlos - nicht für den Künstler und nicht für den Kunstliebhaber. Sie hat halt keinen praktischen Nutzen - es schaut halt schön aus, doch was nützt das? Genauso wie für einen Bauern im tiefsten Afrika es wahrscheinlich keinen Sinn macht sich ein wutzikleines Schoßhündchen zu halten, an dem für schlechte Zeiten noch nicht mal Fleisch dran ist. Der würde sich auch auf den Kopf greifen, wenn er Paris Hilton vierbeinige Flohpinscher sieht.


Und was den Sinn von Blogs angeht. Hmmmm.... Für mich machen die Blogs der anderen einen Sinn, weil ich unheimlich inspirierende, erheiternde und einfach schöne Dinge betrachten kann, die mir meinen Tag erhellen, oder mich in einem kreativen Loch wieder auf den richtigen Weg bringen. Selber einen Blog zu haben, dagegen habe ich mich ja lange gewehrt. Ob es Sinn macht, kann ich immer noch nicht genau sagen. Insofern macht es Sinn als dass ich meine Homepage wahrscheinlich in 100 Jahren noch nicht fertig kriege und ich so immerhin angeben kann mit dem kreativen Nonsense, den ich in meiner Zwergenwerkstatt produziere :-)))

Und die Designteam-Werke muss ich ja auch irgendwo zur Schau stellen, wie sonst soll ihr denn erfahren was für obercoole Sachen Sindra wieder reinbekommen hat? Da sind übrigens sehr geniale Sachen im Anflug, ich freu mich schon, wenn es aus dem Süden heißt: Die Lieferung ist da! ;-) Ich halte euch am Laufenden.

Aja und bevor ichs vergesse hab ich auch noch was zum Herzeigen: Für die Resteverwertungs-Challenge hab ich natürlich auch einen Beitrag gemacht - Ziel war es mindestens 20 verschiedene Papiere aus der Restekiste zu verwenden. Das Problem war nicht der Vorrat aber versucht das mal - es ist nicht leicht 20 Stück unterzubringen.


Das Bild entstand schon vor 3 Jahren in Barcelona, es ist die Eingangstür zu Gaudì's Casa Mila oder La Perdrera - da würde ich wirklich gerne wohnen!

Die Buchstaben sind alle samt von Basic Grey - hab beim Aufräumen so einige Stickerbogen wieder gefunden, die mir immer zu schade zum Verwenden waren ;-/ Jetzt tu ichs einfach :-))


Schaut euch mal das Haus an, es ist echt ein Wahnsinn!


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende *gg* ich verzupf mich zum Entspannen morgen auf die Baustelle *lach* Mein Bad kriegt eine Decke... sofern ich mit dem Mauern fertig werde....

XOXO Sandy

Kommentare:

  1. 20 versch. Papiere O.O
    Hast du genial verarbeitet, schönes Layout!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Deine erhellenden Sinn-Statements! Ich gehe ja auch gerne in Ausstellungen und da ist so manches dabei, das ich nicht verstehe, hinterblicke und wenn mich dann nicht mal die Farben ansprechen ... aber viele Künstler haben zu ihrer Zeit avantgardistische Dinge geschaffen, die erst viele Jahre/Jahrzehnte später Mainstream wurden.
    Vielleicht geht es uns ja so mit dem Scrappen ;-)

    Übrigens: die 1. Lieferung kam gestern Abend :-)
    Und: Genial, ich kann wieder kommentieren und Dir zu Deinen tollen Blogbeiträgen gratulieren

    Alles Liebe und einen ganz tollen Sonnentag
    Sindra

    AntwortenLöschen
  3. Wieder sehr schön geschrieben! ... ich bin so froh, daß es Blogs gibt! Da kann man wirklich so tolle Anregungen finden! ... Das LO finde ich übrigens total genial!
    ... schau mal auf meinen Blog, ich hab dort was für dich!
    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen