Freitag, 26. November 2010

Minibook-Workshop: "Key to my Heart" (+ Anleitung)

Am Mittwoch habe ich an der VHS Donaustadt einen Minibook Workshop gehalten und das Mini unter den Titel "Key to my Heart" gestellt. Irgendwie passend, da auch Thanksgiving ist, das wir hier zwar nicht feiern, aber trotzdem lohnt es sich mal drüber nachzudenken, was denn eigentlich die Dinge sind, die einem das Herz erwärmen und für die man dankbar ist.
Im Folgenden zeige ich euch einen Haufen Bilder des Albums und im Anschluss findet ihr unten eine kleine Anleitung, wie ihr selber so ein Album erstellen könnt.


Das Cover: Ein Sammelsurium an bunten Dingen, insgesamt ist das Album kunterbunt gehalten, denn auch unser Leben ist bunt und die vielen Komponenten ergeben dann ein fröhliches Gesamtbild.
Die Schlüssel und Scroll Chipboards sind von Maya Road.

Chipboard Knöpfe von Cosmo Cricket (Pixielicious), Blumen von Prima, Stanzer von Martha Stewart und Kork Embellishment von Tante Sandy :-)

Ein Vintage Schlüssel ist das Tüpfelchen auf dem I - er unterstreicht das Thema und macht das Cover erst so richtig interessant.

Blumen in jeder Variante sind immer eine gute Idee, Stoffblumen eignen sich fürs Cover besonders, mit dem Draht lassen sie sich auch ganz leicht befestigen.

Titel-Banner in handgeschriebenem Charakter...

Bild Nr 1

Die erste Seite habe ich frei gelassen für eine schlaue Einleitung *gg* Das hier ist die erste Doppelseite. Links kommt noch das Journaling dazu, allerdings habe ich noch nicht zu Ende überlegt ob ich das mit der Hand schreibe oder doch lieber auf Streifen ausdrucke oder mit der Schreibmaschine tippe.

Schmetterlinge zu einem kleinen Paket verschnürt :-9 auch mal ein interessanter Hingucker

Bild Nr 2

Die Seiten sind ebenfalls sehr bunt und auf der Rückseite meist einfarbig - das eignet sich besonders um Fotos und Text ausgewogen mit einander zu kombinieren. Alle meine Fotos waren ursprünglich mal "normal" groß in 10x15. Ich hab einfach die hergenommen, auf denen das Motiv eher klein ist und die auf einem LO eh nicht so gut gepasst hätten. Natürlich kann man auch kleine Fotos ausarbeiten lassen, aber nachdem ich viele eh doppelt und dreifach hatte, ist es für mich eine gute Möglichkeit um diese Duplikate irgendwo unterzubringen.

Die nächste Doppelseite bekommt das Journaling links neben dem Foto.

Für die Titel habe ich mir alle meine kleinen Alpha-Sticker rausgesucht, besonders liebe ich die von Cosmo Cricket, My Little Shoebox und Basic Grey.

Schmetterlinge in der selben Farbe wie das Hintergrund-PP, mal was anderes.

Die Spitze darf - genauso wie alle anderen Elemente über die Seiten hinaus gehen - dies ist kein Album um genau, gerade oder geordnet zu arbeiten. Hier muss es durcheinander sein und drüber hinaus gehen.

Eine weitere Stoffblume und ein Herz gestanzt mit Sizzix Stanzen.

Bild Nr 3

Auch auf den nächsten beiden Doppelseiten fehlt noch das Journaling.


Gebt den Herzen Flügel!

Glitzerpapiere habe ich mir bei Pipilonia für alle Eventualitäten gekauft und man kann davon wirklich nicht genug haben - ein bissl Glitzer macht gleich einen gewaltigen Unterschied.

Diese Buchstaben sind von Basic Grey...

Ach ich bin so verliebt in diesen Martha Stewart Stanzer - seit ich den hab ist er in Dauereinsatz.



Hier noch eine kleine Anleitung zum Nachmachen (die Kits zu dem Projekt sind leider schon alle weg)

Du brauchst:

Maya Road Schlüssel und Scroll Album
4 halbe einseitige Papiere
8 halbe doppelseitige Papiere (eine Seite gemustert, eine Seite einfarbig)
oder halt entsprechende ganze Bögen, wenn ihr mehr gleiche Seiten haben wollt
1 Vintage Bartschlüssel
Stoffblumen mit Draht
Perlenkette
Spitzenbänder
buntes, breits Satinband
Paketschnur
Embellishments wie Chipboard, Glitzerpapier-Stanzteile, Blümchen etc.
Werkzeuge (Schere, Kleber, doppelseitiges Klebeband, Schaumklebeband, Lochzange, Kleine Feilen zb Nagelfeilen)

1. Den Chipboard-Schlüssel und das Scroll-Chipboard als Vorlage für die Innenseiten verwenden und beliebig viele Seiten ausschneiden - gleich viele Schlüssel und Scrolls ausschneiden, da sie immer abwechselnd verwendet werden. Ich habe mit einem Schlüssel angefangen und einem Scroll aufgehört. Beim Schlüssel müsst ihr auf die Richtung Acht geben. Wenn ihr - so wie ich - alle gemusterten Seiten oben lieben haben wollt, dann müsst ihr den Schlüssel richtig auflegen!

2. Wenn alle Innenseiten zugeschnitten sind, zuerst die Scroll-Innenseiten entsprechend der Chipboard-Vorlage lochen. Dann die Scroll-Vorlage auf die Schlüssel legen sodass sie gerade drauf liegen und die Schlüssel ebenfalls lochen (links oben - siehe Foto vom Cover)

3. Die Cover-Seite des Chipboard Schlüssels mit einem realtiv ruhigen Papier beziehen und etwas antrocken lassen. Inzwischen eine Seite des Rückens (=Chipboard-Scroll) mit PP beziehen und das Loch wieder durchstanzen. Wenn der Kleber etwas angetrocknet ist, die Ränder etwas anschleifen, damit sich das PP nicht löst. Das Loch beim Schlüssel ausschneiden. Dann die Rückseite des Covers mit PP beziehen, das große Loch wieder ausschneiden, die Ränder abschleifen und dann das Loch für den Buchring gemäß der Innenseiten durchstanzen. Das Scroll Cover auch auf der zweiten Seite beziehen und das Loch für den Buchring wieder durchstanzen.

Die schwerste Arbeit liegt nun hinter euch.

4. Die Cover-Gestaltung:
Zuerst ein wenig Kleber auf dem unteren Bereich des Covers von links nach rechts verteilen und das Spitzenband festkleben. Darüber einen schmalen Streifen doppelseitiges Klebeband anbringen und das bunte Satinband grob gerafft aufkleben - nicht geradlinig und geordnet!
Als nächstes den Schlüssel ein wenig auf den Auflageflächen mit einem guten Kleber (zb Kraftkleber) festkleben und dann mit einer Hand festhalten und mit der Paketschnur kreuz und quer ganz fest umwickeln sodass er an Ort und Stelle gehalten wird.
Die Stoffblume mit dem Draht durch das große Loch des Schlüssels wickeln und so befestigen. Den linken Bereich des Schlüssels mit Embellishments verzieren.
Den Titel auf einem Streifen Cardstock ausdrucken (meiner schillert silbern), direkt am Ende der Schrift nach hinten umknicken und dann mit ca 5mm Abstand wieder nach vorne knicken, die Enden kürzen und spitz einschneiden - siehe Bild Nr 1
Titel am Cover anbringen.

Die Gestaltung der Innenseiten obliegt natürlich jedem selber, ich möchte euch ein paar Dinge zeigen, die ich hier angewendet habe.

5. Bild Nr 2: Layering und verschnürte Schmetterlinge: Ich habe mit dem Martha Stewart Stanzer einige Kreise ausgestanzt und diese mit Schaumklebeband aufgeklebt - Stanzer sind immer ein schneller Weg um passende Embellishments zu kreieren. Schmetterlinge passen auch immer, in diesem Fall habe ich den Körper nach hinten umgeknickt und den Schmetterling in der Mitte mit Paketband verschnürt. Aufkleben dann, indem man auf den Flügeln Schaumklebeband anbringt, in der Mitte ist er ja zu hoch zum kleben.

6. Bild Nr 3: Ich liebe diese kleinen Perlenketten, sie sind einfach ein perfekter Hingucker. Leider sind sie etwas blöd zu befestigen. Auf Layouts funktioniert kleben oder antackern ganz gut, doch Minibooks werden zu viel bewegt und die Kette würde irgendwann abfallen. In diesem Fall hilft die Form des Schlüssels - unten am Bart hat er Zacken - die Kette so drüberwickeln, dass sie unten in einer Zacke landet und dann mit einem Stück Paketschnur zusammenknoten - nun kann sie sich nicht mehr wegbewegen!

Der Fantasie sind bei solch einem Mini keine Grenzen gesetzt, ich hoffe ich konnte euch eine Inspiration bieten und ich würde mich freuen, wenn es die ein oder andere ausprobiert und mir dann einen Link zu ihrem Werk hinterlässt.

XOXO Sandy

Kommentare:

  1. Ach es waren tolle 3Stunden in der VHS, morgen werde ich auch das kleine Minibook auf meinen Blog stellen, denn fertig wäre ich ja schon damit. Die Idee, einen Schlüssel vorne am Cover zu befestigen,finde ich doch genial..Ich konnte mich wieder so richitg austoben, ach war das schön!LG von Gerlinde

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich wirklich sehr, dass es dir Spaß gemacht hat Gerlinde, ich bin schon sehr gespannt auf dein Album.
    LG Sandy

    AntwortenLöschen
  3. Dein Album ist wunderschön!!! Danke für die Anleitung!

    AntwortenLöschen