Samstag, 13. Februar 2010

Hier sind sie: Die Geburtsanzeigen und Taufeinladungen für Konstantin

Heute habe ich den neuen Erdenbürger Konstantin persönlich begrüßt. 10 Tage ist er nun alt und schon ein richtiger Charmebolzen :-) Die ganze Zeit macht er lustige Sachen mit seinem Mund und mit seinen unheimlich langen Fingerchen. Hier seht ihr ihn mit seiner Mama Kerstin bei Mundübungen.
Und sympathischerweise ist er auch schon ein England-Fan - Papa Christian strotzt nur so vor Vaterstolz. Ich kanns verstehen :-)

Aber nun zurück zum eigentlichen Thema: Ich durfte die Geburtsanzeigen/Taufeinladungen für den kleinen Mann anfertigen, Kerstin und Christian wünschten sich welche in grün/lila nach der Vorlage von diesem FMWL Baby Art Journal, das ich Kerstin geschenkt hatte. In den letzten Wochen habe ich euch ja mehrere Muster gezeigt, entschieden haben sie sich letztendlich für das erste Muster, aber mit der Giraffe. Und da es mir ein bissl zu leer war, hab ich den Papierstreifen hinzugefügt.
Tja und so sehen sie aus: 47 Stück in grün & lila mit Babygiraffe. Auf den ersten Blick alle gleich, aber keine ist wie die andere. Ich hab absichtlich die Papierstreifen verschieden breit geschnitten, die Bänder anders angenäht, die Herzen sind freihand geschnitten und mit Acrylfarbe gefärbt. Ich finde nämlich, dass jede Karte trotz Uniformität das Recht hat individuell zu sein - und so gibt es bei jeder Karte wieder irgendetwas anderes zu entdecken.




Die Herzen und die Giraffen sind in 3D gearbeitet, also mit Abstandsklebeband aufgeklebt.


Kerstin's Reaktion sah so aus, dass sie meinte, sie würde keine davon verschicken sondern alle selber behalten :-) Das nenne ich eine gelungene Erfüllung eines Auftrags *freu*
XOXO Sandy

Kommentare:

  1. Wau, die Karten sind sooooo toll geworden, wirklich jede einzelne Karte ist etwas Besonderes, keine gleicht der anderen, aber so soll es ja sein bei "made in handmade" (schreibt man das so?) Schönen Sonntag wünscht die Gerlinde

    AntwortenLöschen
  2. Die sind soooo großartig geworden! Da kannst du echt stolz auf deine Arbeit sein!!!

    AntwortenLöschen