Freitag, 17. April 2009

Sheers aus der Designwerkstatt

Auf meinen designmäßigen Selbstversuchen bin ich durch Zufall auf wundersame Abwege geraten. Weil ich nicht richtig lesen kann, hab ich statt normaler laserbedruckbarer Folie plötzlich eine weiße Folie in Händen gehabt, davon auch gleich 100 Stück und das alles aus Deutschland bestellt, also zurückgeben = unrentabel. Und weil ich dann kein Countrysidepapier mehr hier hatte zum Bedrucken, habe ich kurzerhand mit der Folie gespielt und meine neuen Journaling Cards auf Folie gedruckt. Und rausgekommen sind Sheers

Nicht ganz wie die von Maya Road, die Folie ist dünner, aber sie ist doch leicht durchsichtig sodass sich ungeahnte Möglichkeiten auftun. Man sieht das PP unterhalb durchscheinen, was schon mal einen netten Effekt gibt und dank der glatten Oberfläche kann man sie gut mit Tinte bearbeiten wie zb Alcohol Inks. Ich muss das unbedingt ausprobieren und werde euch dann berichten :-)

Ansonsten blicke ich zurück auf einen sehr entspannten und leerreichen Crop gestern Abend und blicke voraus auf ein etwas stressiges Wochenende, aber ich freu mich unheimlich auf den Sonntag, denn da besuche ich einen Workshop bei Sulie bzw Jen Starr. Das wird eine Farbenorgie geben! Juhuuuu!

Schönes Wochenende
XOXO Sandy

Kommentare:

  1. Hach, das ist aufregend, die Geburtsstunde einer neuen Designschmiede mitzuerleben :-)

    Liebe Grüße
    Sindra

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen echt klasse aus,
    hab ich das jetzt richtig verstanden ,die sind am Computer erstellt und dann auf Folie gedruckt aber mit einem Laserdrucker oder wie und was für eine Folie genau ist das?
    Und überhaupt wie macht man sowas?

    Auf jeden Fall sieht das super aus.

    LG Irene

    AntwortenLöschen
  3. Ja genau die sind im Computer gemacht mit Photoshop und dann mit einem Laserdrucker ausgedruckt, die Folie ist eine normale weiße Folie für Laserdrucker.

    AntwortenLöschen