Mittwoch, 17. Juni 2009

He still calls me Julia

Also ich hab gestern noch mit Patrik telefoniert und er hat mir gesagt, dass es schon Mord im Affekt wäre, wenn es ein außerordentlicher Gemütszustand ist und wenn ich glaubhaft machen könne, dass 100 Leute gleich handeln würden wie ich. Er meinte zwar, dass das mit den 100 Leuten schwierig werden könnte, aber so prinzipiell verstehen kann er mich.
Ach wie hab ich ihn vermisst! Ein Mann der mich versteht *lach* Mit Patrik zu plaudern, nachdem wir uns jahrelang aus den Augen verloren hatten, ist als ob es gestern gewesen wäre. Bei manchen Menschen ist das so - mit denen lebe ich gemeinsam in einem Raum-Zeit-Kontinuum und es macht echt keinen Unterschied ob man sich täglich sieht oder nach Jahren wieder mal mit einander telefoniert, wir verstehen uns, wissen wovon wir reden, sind einfach auf der selben Wellenlänge. Patrik war mein allerbester Freund in meiner wilden Jugend, er hat sich stundenlang Geschichten und Raunzereien anhören müssen und er hat mich besser verstanden, als so manche meiner Freundinnen es je gekonnt hätte - und ich hatte den Bonus, dass ich auch noch die männliche Sicht der Dinge präsentiert bekommen habe.
Und er nennt mich immer noch "Julia". Nicht viele wissen um den geheimen zweiten Vornamen, er sagte am Telefon nur "Oh hi Julia!" und das allein machte, dass ich mir die Moped-und Tanzschulzeit zurückwünschte. Sicher hat sich in unser beider Leben viel verändert, er hat nun Familie, einen süßen kleinen Sohn und einen verantwortungsvollen Job, er wurde wohl zu dem Karrieremensch, den ich bei ihm nie so wirklich gesehen hab. Patrik als Politiker... Strange... Er war immer ehrgeizig und ist für seine Überzeugungen eingetreten und hat dafür gekämpft - vielleicht ist er in der Politik doch nicht so falsch. Ich freu mich schon ihn wieder zu sehen und ausgiebigst zu plaudern.

So und bevor ich mein Nähkästchen noch komplett ausleere, zeige ich euch eins der beiden Dinge, die ich gestern gemacht habe, das zweite darf ich noch nicht zeigen - streng geheime Wichtelgschichte ;-)

Ich hab ja gelogen als ich hier behauptete es sei das einzige Hochzeitsfoto meiner Eltern - ich hab noch die paar schlecht belichteten und schon vergilbten Exemplare gefunden - der Scanner hat leider sein Übriges dazu beigetragen. Mehr Fotos gibts dann aber leider wirklich nicht :-(

Und hier ist das neueste Designteam Layout für Pipilonia:




Zutaten:
PP: Graphic 45: Communiqué: A Fine Speciman
PP: Graphic 45: Communiqué: Communiqué
PP: Graphic 45: Communiqué: Society Page
PP: Graphic 45: Transatlantique: Around the World
Pearls von Kaisercraft
Holzblume von Kaisercraft bei Pipilonia
Anderes: Transparentpapier, Charms, Stift von American Crafts


Heute Abend ist wieder Crop-Time - Kurzentschlossene sind herzlich eingeladen
18:00-21:00 im Poly 22.,Wintzingerrodestraße 1

XOXO Sandy



Kommentare:

  1. Liebe Sandy, ich lese gerade "Ameisenzählung" vom Glatttauer (Gesammelte Kolummnen), und die find ich echt recht unterhaltsam und kurzweilig. Aber deine Blogeinträge find ich noch viel besser. Vielleicht denkst wirklich nochmal nach über ein Buch?!

    AntwortenLöschen
  2. Ich schließe mich Iris an. Wenn ich so schreiben könnte wie du, dann wäre mein Blog vermutlich im letzten Jahr nicht so "verstaubt" *hüst*.

    Dein Buch würde ich vom Fleck weg kaufen und du könntest wieder einen Punkt von der Liste (Was man im Leben alles tun soll) streichen ;-)

    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch klingt interessant - wenn dus fertig gelesen hast, sag mir ob es sich lohnt es zu kaufen ;-)

    AntwortenLöschen